Innovativer Boost und Level Service aus Deutschland

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN

§ 1 Geltungsbereich, Kundeninformationen

(1) Die folgenden allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) regeln das Vertragsverhältnis zwischen MYTANDO UG (haftungsbeschränkt), nachfolgend "MYTANDO" genannt, und den Verbrauchern und Unternehmern, nachfolgend "Kunde" genannt, die über unseren Shop MYTANDO-Online-Shop (www.mytando.de und www.mytando.com) Waren und Dienstleistungen bestellen. Entgegenstehende oder von unseren Geschäftsbedingungen abweichende Bedingungen werden von uns nicht anerkannt. Die Vertragssprache ist Deutsch.

(2) Diese Regelungen haben keine aufhebende oder verändernde Wirkung auf die Bestimmungen und Regularien anderer Parteien (Dritte), mit denen der Kunde ggf. in einer Vertragsbeziehung steht.

§ 2 Vertragsschluss

(1) Die Angebote im Internet stellen eine unverbindliche Aufforderung an Sie dar, Waren zu bestellen.

(2) Sie können ein oder mehrere Produkte bzw. Dienstleistungen in den Warenkorb legen. Im Laufe des Bestellprozesses geben Sie Ihre Daten und Wünsche bzgl. Zahlungsart, Liefermodalitäten etc. ein. Erst mit dem Anklicken des Bestellbuttons geben Sie ein verbindliches Angebot auf Abschluss eines Kaufvertrags ab.

(3) Wir sind berechtigt, Ihr Angebot innerhalb von 3 Werktagen unter Zusendung einer Auftragsbestätigung per E-Mail anzunehmen. Nach fruchtlosem Ablauf der in Satz 1 genannten Frist gilt Ihr Angebot als abgelehnt, d.h. Sie sind nicht länger an Ihr Angebot gebunden.

(4) Für die Erbringung der Dienstleistungen aus der Kategorie „Spielzeit“ wird zwischen MYTANDO und dem Kunden ein entgeltlicher Vermittlungsvertrag geschlossen. Damit verpflichtet sich MYTANDO, den Auftrag des Kunden an den denjenigen Dienstleister zu vermitteln, der ihm die gewünschten Dienstleistungen (Spielzeiten) schnellstmöglich zum vereinbarten Preis bereitstellen kann. Das Unternehmen übernimmt die Dienstleisterauswahl, Beauftragung, Qualitätskontrolle, das Reporting sowie Zahlungsmanagement. Für das Vertragsverhältnis zwischen dem Kunden und dem Dienstleister gelten die AGBs des beauftragten Dienstleisters, die auf Wunsch zur Verfügung gestellt werden können. Für die Vermittlungstätigkeit entstehen dem Kunden keine zusätzlichen Gebühren oder Kosten.

§ 3 Kundeninformation: Speicherung Ihrer Bestelldaten

Ihre Bestellung mit Einzelheiten zum geschlossenen Vertrag (z.B. Art des Produkts bzw. Dienstleistung, Preis etc.) wird von uns gespeichert. Die AGB schicken wir Ihnen zu, Sie können die AGB aber auch nach Vertragsschluss jederzeit über unsere Webseite aufrufen. Als registrierter Kunde können Sie auf Ihre vergangenen Bestellungen über den Kunden LogIn-Bereich (Mein Benutzerkonto) zugreifen.


§ 4 Kundeninformation: Preise, Zahlung und Korrekturhinweis

(1) Alle angegebenen Preise sind Endpreise inkl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Eventuelle Kosten für Verpackung und Versand sind nicht enthalten und werden separat ausgewiesen.

(2) Die Bezahlung kann per Kreditkarte, PayPal, Sofortüberweisung oder per Banküberweisung erfolgen.

(3) Sie können Ihre Eingaben vor Abgabe der Bestellung jederzeit mit der Löschtaste berichtigen. Wir informieren Sie auf dem Weg durch den Bestellprozess über weitere Korrekturmöglichkeiten. Den Bestellprozess können Sie auch jederzeit durch Schließen des Browser-Fensters komplett beenden.


§ 5 Verjährung Ihrer Gewährleistungsansprüche

(1) Für unsere Waren und Dienstleistungen bestehen gesetzliche Mängelhaftungsrechte.
(2) Gewährleistung gegenüber Verbrauchern bei Gebrauchtwaren: Ihre Ansprüche wegen Mängeln bei gebrauchten Sachen verjähren in einem Jahr ab Übergabe der verkauften Sache an Sie. Von dieser Regelung ausgenommen sind Schadensersatzansprüche, Ansprüche wegen Mängel, die wir arglistig verschwiegen, und Ansprüche aus einer Garantie, die wir für die Beschaffenheit der Sache übernommen haben. Für diese ausgenommenen Ansprüche gelten die gesetzlichen Verjährungsfristen.

(3) Gewährleistung gegenüber Unternehmern: Ihre Gewährleistungsansprüche wegen Mängel der Kaufsache verjähren in einem Jahr ab Gefahrübergang. Von dieser Regelung ausgenommen sind Schadensersatzansprüche, Ansprüche wegen Mängel, die wir arglistig verschwiegen, und Ansprüche aus einer Garantie, die wir für die Beschaffenheit der Sache übernommen haben. Ebenfalls ausgenommen ist der Rückgriffsanspruch nach § 478 BGB. Für diese ausgenommenen Ansprüche gelten die gesetzlichen Verjährungsfristen.


§ 6 Haftungsbeschränkung

(1) Wir schließen die Haftung für leicht fahrlässige Pflichtverletzungen aus, sofern diese keine vertragswesentlichen Pflichten, Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, Garantien oder Ansprüche nach dem Produkthaftungsgesetz (ProdHaftG) betreffen. Gleiches gilt für Pflichtverletzungen unserer Erfüllungsgehilfen und unserer gesetzlichen Vertreter. Zu den vertragswesentlichen Pflichten gehört insbesondere die Pflicht, Ihnen die Sache zu übergeben und Ihnen das Eigentum daran zu verschaffen. Weiterhin haben wir Ihnen die Sache frei von Sach- und Rechtsmängeln zu verschaffen. Mit dem Zeitpunkt der Übergabe der bestellten Ware oder Dienstleistung, z.B. durch eine Abschlussbestätigung per Email, obliegt die Verantwortung beim Kunden. Für Verlust oder Beschädigung wird ab diesem Zeitpunkt keinerlei Haftung mehr durch MYTANDO übernommen.

(2) MYTANDO übernimmt keine Haftung für ggf. widersprüchliche Vertragsregelungen anderer Parteien. Schäden oder Nachteile, die aufgrund der Tätigkeit eines Dritten verursacht werden, können nicht zu unseren Lasten gelegt werden und sind somit von der Haftung ausgeschlossen.

(3) Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass einige Spieleanbieter den Zugang von mehreren Nutzern zu einem Spielkonto (sog. Gemeinschaftliche Nutzung) in Ihren AGBs nicht gestatten. Nicht Einhaltung dieser Regularien könnte zu Sanktionen seitens des Spieleanbieters führen. MYTANDO schließt jegliche Haftung für die Maßnahmen/Handlungen der Spieleanbieter aus. Das gilt auch dann, wenn die Maßnahmen aufgrund der vermittelten Dienstleistungen erfolgen. Sollte der Spielanbieter gegen den Kunden aufgrund Sanktionen verhängen (beispielsweise eine Sperrung des Accounts, Änderung der Spielkontodaten, etc.), wird MYTANDO dem Kunden den gezahlten Kaufpreis für die noch nicht abgeschlossene (offene) Bestellungen ohne Abzüge zurückerstatten. Weitere Ansprüche des Kunden bestehen in diesem Fall nicht.

(4) MYTANDO bietet selber keine Plattformen, Portale, Onlineservices, Online-Spiele oder technische Anlagen samt Leitungen an und haftet daher nicht für Schäden, die daraus entstehen, dass das betroffene Spiel, Programm, Service nicht erreichbar oder zugänglich sind/waren.

(5) MYTANDO haftet nicht für eventuelle Schäden, die dadurch entstehen, dass es aufgrund von auftretenden Fehlern bei der Datenverarbeitung, System- oder Übertragungsstörungen oder anderen Störungen unmöglich ist, den Auftrag auszuführen. In diesem Fall wird das Unternehmen dem Kunden den gezahlten Kaufpreis ohne Abzüge zurückerstatten.


§ 7 Urheberrecht und Schutzrechte

(1) Der MYTANDO-Onlineshop, alle Bilder und Texte, insbesondere Produkte und deren Beschreibung sind urheberrechtlich geschützt. Die Seite des Onlineshops darf nur mit einem Webbrowser über die jeweils gültigen Shop-URLs (z.B. www.mytando.de) aufgerufen werden. Alle maschinellen Verarbeitungszugriffe bzw. Nutzung der Internetseite sind untersagt.

(2) Alle dargestellten Logos, Bilder und Grafiken der Dritten sind Eigentum der jeweiligen Inhaber und unterliegen den Urheberrechten der entsprechenden Lizenzgeber. Sämtliche auf unserer Seite dargestellten Fotos, Logos, Texte, Bilder, Scripte und Programmierroutinen, welche Eigenentwicklungen von MYTANDO sind oder von dieser aufbereitet wurden, dürfen nicht ohne deren Einverständnis kopiert oder anderweitig genutzt werden.

(3) Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

(4) Alle digitalen Inhalte sind das geistige Eigentum vom jeweiligen Spieleanbieter. MYTANDO hat keinen Anspruch auf das Eigentum der freigeschalteten digitalen Inhalte (virtueller Güter) und kann somit keinen Eigentumsübertrag an den Kunden leisten. Der Kunde erwirbt lediglich Spielzeit (Zeiteinsatz), um die angebotenen digitalen Inhalte freizuschalten. Der Eigentümer bleibt der jeweilige Spieleanbieter mit allen sich daraus ergebenden Rechtsfolgen.

(5) Wir akzeptieren keine Abmahnung ohne vorherige Kontaktaufnahme. Wir haben keine Absicht, Rechte Dritter zu verletzen, auch nicht fahrlässig. Sollte es aber dennoch zu Streitigkeiten oder wettbewerbsrechtlichen oder ähnlichen Problemen kommen, wird gebeten, zur Vermeidung unnötiger Rechtsstreite und dadurch unnötig entstehenden Kosten, umgehend mit uns Kontakt aufzunehmen. MYTANDO wird sofort den Sachverhalt prüfen lassen und diesen dann, sofern gerechtfertigt, umgehend abstellen. Die Kostennote der anwaltlichen Abmahnung ohne eine vorherige Kontaktaufnahme mit MYTANDO, wird deshalb im Sinne einer Schadensminderungspflicht als unbegründet zurückweisen.


§ 8 Kaufmännischer Gerichtsstand

Ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus diesem Vertrag ist unser Geschäftssitz, wenn Sie Kaufmann sind.


§ 9 Verbraucherinformation: Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren

Wir nehmen verpflichtend an einem Streitbeilegungsverfahren vor der nachfolgend genannten Verbraucherschlichtungsstelle teil: Allgemeine Verbraucherschlichtungsstelle des Zentrums für Schlichtung e.V., Straßburger Straße 8, 77694 Kehl, www.verbraucher-schlichter.de

Stand: 23.11.2016 v.1.6